(C) durch Bürgerstiftung
Weil am Rhein // Stand 05 / 2017

A-2013

Sonstige Aktivitäten 2013

Frühjahrsball der Bürgerstiftung Weil am Rhein

130317-bsw-001

130317-bsw-002

130317-bsw-003

0

1

2

 

 

 

 

Weiler Gespräche mit Hit-Produzent David Brandes am 28.11.2013Matthias Zeller

David BrandesWeil am Rhein. Wenn einer die Zauberformel dafür kennt, wie man einen Hit komponiert und daraus einen Kassenschlager macht, dann ist es David Brandes. Im Tonstudio des  44 Jahre alten Haltingers gehen die Stars der Musikbranche ein und aus  - ob Andrea Berg, Chris Roberts, Thomas Anders, Ute Freudenberg oder Chris Lais.  Aus seinem Leben und vom harten Musikgeschäft erzählt der erfolgreiche Hitproduzent David Brandes nächsten Donnerstag, 28. November, 19 Uhr, im Friedlinger „Theater im Kesselhaus“. Dann ist er Gast von SWR-ModeratorDavid Brandes Matthias Zeller bei der nächsten Ausgabe der „Weiler Gespräche“. In der Talkveranstaltung von SWR und Bürgerstiftung geht es dann natürlich auch darum, wie es der junge David Brandes als Sänger und Gitarrenspieler aus Haltingen ins internationale Showgeschäft geschafft hat. Anfangs hat er sich mit seiner Band „Xanadu“ noch selbst für den Grand Prix de la Chanson d'Eurovision beworben, später hat er Stars mit seinen Liedern dorthin geschickt. David Brandes hat in den letzten drei Jahrzehnte goldene Schallplatten fast schon so gesammelt wie andere Leute Briefmarken. Seiner Heimatstadt ist er trotzdem treu geblieben und er hat so dazu beigetragen, dass manche Stars ganz genau wissen, wo Weil am Rhein auf der Landkarte liegt. Der Eintritt für das Weiler Gespräch, das nächsten Donnerstag um 19 Uhr im Theater im Kesselhaus beginnt, ist wie immer frei. Ausschnitte aus dem Gespräch sind einen Tag später im Radioprogramm von SWR4 zu hören.

  • Am 1. Juli im VitraHaus:
  • "Weiler Gespräche" mit Fernsehfrau Kristin Haub
  • Kristin  HaubWeil  am  Rhein.  Kristin  Haub  (Foto)  ist  das  jüngste  Gesicht der SWR Landesschau. Aber  nur  wenige  Fernsehzuschauer  wissen, dass die hübsche Fernsehmoderatorin  mit  ihrem  Mann bis vor kurzem in Weil am Rhein gelebt hat  und  nun in Efringen-Kirchen wohnt.

Sie ist 36 Jahre alt und als erste Frau  Gast  der "Weiler Gespräche" von Bürgerstiftung Weil am Rhein und SWR.
Am 1. Juli,um 19.30 Uhr, stellt sich Kristin Haub den Fragen ihres Kollegen Matthias Zeller in der Business Lounge des VitraHauses in Weil am Rhein.

  • 2013-06-14_Kristin_Haub_2Wie  geht  Kristin Haub damit um, dass sie auf der Straße erkannt wird? Wie hat sie als Reporterin
    den Amoklauf von Lörrach erlebt? Warum liegt für sie das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde?
  • Das und mehr verrät Kristin Haub bei den "Weiler Gesprächen" am Montag, 1. Juli, im Vitra-Haus.
    Ausschnitte  aus  dem  Gespräch sendet das SWR4-Regionalmagazin aus Lörrach einen Tag später
    am 2. Juli, von 12.30 bis 13 Uhr.
  • „Weiler Gespräche“ mit Sam Keller in Fondation Beyeler
  • Sam Keller,  Direktor der Fondation Beyeler in Riehen/Basel, vor: Mark Rothko, Untitled (Red, Orange), 1968, Öl auf Leinwand, 233 x 176 cm, Fondation Beyeler, Riehen/Basel, © 2012, Kate Rothko Prizel & Christoper Rothko und ProLitteris, Zurich Foto: © Friedel Ammann, BaselWeil am Rhein. Der nächste Gast der „Weiler Gespräche“ von Bürgerstiftung Weil am Rhein und SWR ist einer der einflussreichsten Kulturmanager der Welt: Sam Keller (Foto), Direktor der Fondation Beyeler, einer Pilgerstätte für Kunstliebhaber im Basler Vorort Riehen.

Für die „Weiler Gespräche“ ein guter Grund erstmals in die Schweiz zu gehen: SWR-Moderator Matthias Zeller wird Direktor Sam Keller
am 2. November in der Fondation Beyeler interviewen und den gebürtigen Basler fragen, wie er es trotz abgebrochenem Studium ganz nach oben geschafft hat.  Denn bereits vor zehn Jahren, mit Mitte Dreissig, war Sam Keller Chef der ART Basel, der weltweit wichtigsten Messe für moderne und zeitgenössische Kunst.

Keller gilt als wichtiger Netzwerker der internationalen Kunstszene – laut Schweizer „Tageszeiger“ ist er „Der Mann mit 60.000 Freunden“. Die „Weiler Gespräche“ beginnen am Freitag, 2. November, um 18 Uhr, in der Fondation Beyeler in Riehen/Schweiz.Der Eintritt ist frei. Die Bürgerstiftung Weil am Rhein freut sich über eine Spende.Aus organisatorischen Gründen kann der Einlass in das Museum nur in der Gruppe erfolgen. Treffpunkt ist daher um 17.45 Uhr vor dem Museumseingang.

  • FAZ-Mitherausgeber als Gast der „Weiler Gespräche“

bsw-2012-dinkaWeil am Rhein. Ein Mann der Medien ist bei den „Weiler Gesprächen“ am Donnerstag, den 05. Juli, zu Gast: Der Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, FAZ, Werner D’Inka (Foto). Der gebürtige Freiburger hat in Weil am Rhein seine Kindheit verbracht und später in Mainz und Berlin Publizistik, Politik und Geschichte studiert. Ein Vierteljahrhundert lang arbeitete der heute 57-jährige als Redakteur und Chef vom Dienst bei der FAZ. Seit 2005 gehört er dem Herausgebergremium der Zeitung an und engagiert sich als Präsident des Frankfurter Presseclubs. Werner D’Inka ist an den Universitäten in Siegen und Berlin Dozent für Zeitungsjournalismus und Medienmanagement. SWR-Moderator Matthias Zeller interviewt Werner D’Inka am 05. Juli, um 19.00 Uhr, in der Business Lounge des VitraHauses in Weil am Rhein. Ein “Weiler Gespräch“ unter Journalisten  -  veranstaltet von der Bürgerstiftung Weil am Rhein und dem SWR.     Der Eintritt ist frei. Die Bürgerstiftung Weil am Rhein freut sich über eine Spende.

[home] [Aktivitäten] [Sonst. Aktivitäten] [A-2013]