(C) durch Bürgerstiftung
Weil am Rhein // Stand 05 / 2017

A-2006

Sonstige Aktivitäten 2006

Vortrag „Bürgerstiftung in Deutschland. Erfolg einer neuen Stiftungsform“

    Die Bürgerstiftung Weil am Rhein und die Volksbank Dreiländereck eG luden den Geschäftsführer der Aktiven Bürgerschaft e. V. Berlin, Dr. Stefan Nährlich, nach Weil am Rhein ein. Am 29. November 2006 sprach er im Grossen Sitzungssaal des Rathauses zum Thema „Bürgerstiftung in Deutschland. Erfolg einer neuen Stiftungsform“. Was kann eine Bürgerstiftung leisten? Welche Tipps für förderungswürdige Objekte gibt es? Welche Erfahrungen haben andere Bürgerstiftungen gemacht? Das waren Themen, zu denen der Wirtschaftswissenschaftler bei seinem Vortrag ein halbes Jahr nach der offiziellen Anerkennung der Bürgerstiftung Weil am Rhein Stellung bezog. Als Förderungsgrundsätze für Projekte nannte er das örtliche Gemeinwohl, eine nachhaltige Wirkung, einen absehbaren Zeitrahmen und Hilfe zur Selbsthilfe.  

 

v.l.n.r.: Herr O. Schmidt, Herr U. Bleckmann, Herr W. Würzburger, Herr Dr. P. Willmann, Herr W. DietzDie Stiftungsgründung im Jahre 2006

    Erste Überlegungen zur Gründung einer Bürgerstiftung reiften in den Jahren 2002 / 2003. Den Stiftungszweck der bereits seit Dezember 2000 bestehenden Stiftung zur Förderung der Altenpflege zu erweitern, scheiterte aus rechtlichen Gründen. Es empfahl sich die Gründung einer neuen Stiftung.

    Nach rechtlichen Abklärungen im Jahre 2005, trafen sich am 20. November jenes Jahres elf interessierte Personen. Anfang des folgenden Jahres wurde bereits eine Satzung verabschiedet und am 21. März 2006 das so genannte “Stiftungsgeschäft” durchgeführt. Am 29. Mai 2006 erkannte das Regierungspräsidium Freiburg als Stiftungsbehörde die Bürgerstiftung Weil am Rhein als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts an.

[home] [Aktivitäten] [Sonst. Aktivitäten] [A-2006]